Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Geprüfte OrganisationGeprüfte Organisation



NEWS

26.01.2023

Heute konnten wir 7 Hunde aus dem öffentlichen Tierheim in Calan/Hunedoara, Rumänien befreien. Die Hunde sind in einem desolaten Zustand, alle unterernährt. Sie werden in unserem Partner-Tierheim nun erst einmal aufgepäppelt, geimpft, kastriert und auf Krankheiten getestet. 

Herzlichen Dank an alle, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben!

April - Juni 2022

Dank der Unterstützung von ganz vielen Menschen, die eine Patenschaft oder auch Fist-Aid-Zahlungen übernommen haben konnten wir in diesem Zeitraum über 40 weitere Hunde aus verschiedenen Tötungsstationen in Rumänien retten!

Ein herzliches Dankeschön an unsere Unterstützer 

März 2022

Weite 10 Hundeseelen konnten am 04.03.2022 aus der Tötungsstation in Barlad/Rumänen befreit werden. 

Wir danken allen Unterstützern, die das erneut ermöglicht haben!

Januar 2022

Am 21.01.2022 konnten weitere 19 Hundeseelen das öffentliche Shelter von Alexandria/Rumänien verlassen.
Danke an alle, die uns dabei unterstützt haben, dies möglich zu machen!

Dezember 2021

In diesem Jahr konnten wir für 51 Hunde ein wundervolles Zuhause finden und 97 Hunde vor dem sicheren Tod bewahren.

Danke an alle Menschen, die uns dabei geholfen und uns unterstützt haben!

Juli/August 2021

Rettung von weiteren 29 Hunden aus der Tötung von Alexandria/Rumänien. 20 von ihnen in einem desolaten Zustand, 2 sind leider bereits verstorben, 16 Hunde sind krank und müssen behandelt werden.  Über Unterstützung zur Bewältigung der Tierarztkosten würden wir uns sehr freuen.

Frühjahr 2021

Nächstes Kastrationsprojek in Zusammenarbeit mit Dr. Mircea und Carmina Butuc in Bukarest

Weitere Informationen hier!

27.01.2021

Die 26 Hunde aus der Tötung von Alexandria in Rumänien sind in der privaten Unterkunft sicher angekommen und werden nun erst einmal medizinisch versorgt.

Wir brauchen Hilfe!

20.01.2021

26 Hunde konnten aus der Tötung von Alexandria in Rumänien gerettet werden. Nächste Woche kommen sie in eine private Unterkunft und werden dort medizinisch versorgt und auf ihre Ausreise vorbereitet.

25.09.2020

Kastrationsprojekt mit dem Shelter von Carmina Burtuc und ihrem Mann Dr. Mircea Burtuc in Bukarest wurde gestartet.

Zu den Infos

 

27.04.2020

Vier weitere Hunde können Dank lieber Paten aus der Tötung gerettet werden. 

Infos zu den Hunden

01.04.2020

Sieben weitere Hunde konnten die Tötung verlassen und sind nun in Sicherheit

Infos zu den Hunden

09.03.2020

Acht Hunde konnten heute die Tötung verlassen und sind nun in Sicherheit. Sie werden nun erstmal medizinisch versorgt.  

Infos zu den Hunden

MiaMia

MIA - auf Pflegestelle in 84180 Loiching (Bayern)

Geschlecht: Weiblich
Alter: geb. 21.02.2018
Rasse: Mischling
Größe: 49 cm
Kastriert: Ja
Gechipt: Ja
Geimpft: Ja
Krankheiten: Keine bekannt
Charakter: Etwas ängstlich gegenüber Fremden, selbstbewusst, weiß was                                                                                     sie will und was sie nicht will, aktiv, kein Kuschelhund

 

Hallo Zusammen, ich bin's die ???? MIA ???? und ich suche den ganz besonderen Menschen. Warum besonders? ... weil ich ihn leider noch nicht gefunden habe ????, deshalb muss er wohl was ganz besonderes sein, der mich mal lieb hat.
Ursprünglich komme ich aus einer Tötungsstation in Rumänien. Ich wurde gerettet um eine 2. Chance zu bekommen. Also ich bin eine Überlebende von einem Ort, an dem täglich viele Hunde sterben.
Natürlich hat mich das geprägt, ich müsste lügen wenn ich dieses Päckchen nicht bis heute mitschleppe. Aber ich habe schon eine wirklich unglaubliche Wandlung gemacht ????
Vor 2 Jahren durfte ich zum ersten Mal auf eine Pflegestelle nach Deutschland. Dort war ich leider etwas überfordert, weil ich kannte ehrlich nichts, mir war sogar mein Hundegeschirr unheimlich ... nach draußen gehen und mein Geschäft verrichten überforderte mich regelrecht.
Trotzdem habe ich Vieles geschafft, für meine Verhältnisse bin ich wirklich viel entspannter geworden und habe auch Vieles schon gelernt.
Auf meiner jetzigen Pflegestelle fühle ich mich als Außenseiter, sie tun wirklich alles für mich, aber der Gedanke, ich bin "nur" der Pflegehund, steht trotzdem im Raum, zumindest fühlt es sich für mich ein bisschen so an. Bestimmt liegt es an mir, weil ich mich so nach einem eigenen Zuhause sehne und mir nichts sehnlicher wünsche.
Ich träume halt noch immer von dem Moment, wo mich jemand ohne Worte in seine Arme nimmt, sich neben mich setzt und ich spüre das ich niemals von seiner Seite weichen werde. Sowas merkt man bestimmt, ob die Chemie stimmt.
Eigentlich wünsche ich mir endlich ein Zuhause, wo ich spüre da gehöre ich hin. Es ist nicht einfach für mich, weil manchmal denke ich mir schon, dass was mit mir nicht stimmt. Kann man mich wirklich nicht so lieb haben wie ich bin? Mag mich wirklich keiner in sein Herz lassen? ????
Ich hatte das Glück ????, dass man nicht zugelassen hat, in einer Tötung sterben zu müssen. Ich hatte das Glück, dass ich nach Deutschland reisen durfte mit der Aussicht auf eine glückliche Zukunft.
Hier bin ich nun und warte hier auf diesen Menschen, wo ich mich unbesorgt anschmiegen darf, der mir Zeit lässt mich an ihn zu gewöhnen, der mir mit Liebe, aber Konsequenz auch mal sagt was ich besser machen kann und der mir aber trotzdem das Gefühl gibt, dass ich ein wichtiger Teil in seinem Leben bin.
Mein Weg war steinig und schwer, aber jetzt wünsche ich mir nichts sehnlicher, als dass es auch für mich ein "Happy End" gibt.
Bitte melde dich oder fülle direkt dieses Formular hier aus ... ich warte schon zu lange auf Dich ❤ ... Dankeschön Deine Mia.
 

Bildergalerie MIA

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?