Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.



NEWS

Juli/August 2021

Rettung von weiteren 29 Hunden aus der Tötung von Alexandria/Rumänien. 20 von ihnen in einem desolaten Zustand, 2 sind leider bereits verstorben, 16 Hunde sind krank und müssen behandelt werden.  Über Unterstützung zur Bewältigung der Tierarztkosten würden wir uns sehr freuen.

Frühjahr 2021

Nächstes Kastrationsprojek in Zusammenarbeit mit Dr. Mircea und Carmina Butuc in Bukarest

Weitere Informationen hier!

27.01.2021

Die 26 Hunde aus der Tötung von Alexandria in Rumänien sind in der privaten Unterkunft sicher angekommen und werden nun erst einmal medizinisch versorgt.

Wir brauchen Hilfe!

20.01.2021

26 Hunde konnten aus der Tötung von Alexandria in Rumänien gerettet werden. Nächste Woche kommen sie in eine private Unterkunft und werden dort medizinisch versorgt und auf ihre Ausreise vorbereitet.

25.09.2020

Kastrationsprojekt mit dem Shelter von Carmina Burtuc und ihrem Mann Dr. Mircea Burtuc in Bukarest wurde gestartet.

Zu den Infos

 

27.04.2020

Vier weitere Hunde können Dank lieber Paten aus der Tötung gerettet werden. 

Infos zu den Hunden

01.04.2020

Sieben weitere Hunde konnten die Tötung verlassen und sind nun in Sicherheit

Infos zu den Hunden

09.03.2020

Acht Hunde konnten heute die Tötung verlassen und sind nun in Sicherheit. Sie werden nun erstmal medizinisch versorgt.  

Infos zu den Hunden

BenBen

BEN

Geschlecht: männlich
Alter: 12.10.2015
Schulterhöhe 41 cm
Länge: 60 cm
Halsumfang: 37 cm
Brustumfang: 60 cm
Kastriert: Ja
Gechipt: Ja
Geimpft: Ja

Krankheiten: Dirofilarose (Herzwürmer); diese Erkrankung ist medikamentös behandelbar. Ben hat seine Behandlung abgeschlossen und der letzte Test auf Herzwürmer fiel negativ aus.

Verträglich mit Artgenossen: Bedingt, mit denen in seinem Umfeld ist er gut verträglich
Verträglich mit Katzen: Nicht bekannt, kann auch nicht getestet werden
Für Familien geeignet: Nein
Hundeerfahrung erforderlich: Ja

 

Mein Name ist BEN und ich suche ein neues und liebevolles Für-immer-Zuhause.

Könnt ihr euch vorstellen wie das ist, wenn man ausgedient hat und zum Sterben in eine Tötungsstation abgegeben wird? Das kann sich glaube ich keiner vorstellen, der das noch nie erlebt hat. Das war die schlimmste Zeit in meinem Leben und ich habe jeglichen Glauben und auch das Vertrauen in die Menschen verloren.
In der Tötungsstation haben sich mit als aggressiv eingestuft und eigentlich ist das das sichere Todesurteil ... Ich weiß nicht wie und warum, aber ich hatte wirklich riesiges Glück, dass es Menschen gibt, die in mir das gesehen haben, was ich wirklich bin und meine "Aggression" ausgeblendet haben. Und so kam es, dass ich die Tötungsstation lebend verlassen durfte.
Anfangs war das Lebenauf der Pflegestelle, auf der ich zurzeit bin, wirklich nicht einfach für mich. Ich habe versucht mich anzupassen und meine Aggression, die eine Auswirkung meiner Verzweiflung war, in den Griff zu bekommen. Langsam und in kleinen Schritten ging es vorwärts und ich habe sogar angefangen, die Ansprache und Zuneigung, die uns die Menschen in unserem Tierheim entgegen bringen, zu genießen. Meine Betreuerin hat mal gesagt, dass ich sie am meisten von all den geretteten Hunden beeindruckt und überrascht habe. Mittlerweile komme ich sogar von selbst zu den Menschen und hole meine Streicheleinheiten ab und nehme die Leckerlis aus der Hand.
Ich bin ein stolzer, wachsamer Hund und habe einen Beschützerinstinkt, also kein Hund, der ständig in einer Wohnung gehalten werden möchte. Ein ausbruchsicher eingezäuntes Grundstück wäre ideal für mich.
Aber dennoch, in meinem neuen Zuhause werde ich auch wieder ausreichend Zeit brauchen, damit Vertrauen und Zuneigung wachsen kann, wie in jeder guten Beziehung.

Wer mir diese Zeit geben kann und möchte, der wird auch mit meiner Treue und Zuneigung rechnen können. Wenn Du das sein möchtest, dann fülle doch bitte dieses Formular hier aus.
Aber vielleicht möchtest Du auch gerne das Sprungbrett in mein neues Leben sein und mir eine erfahren Pflegestelle anbieten?

Bildergalerie BEN


 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?